www.jenakultur.de
Veranstaltungen Tickets Drucken


Reihe AReihe BReihe CSonderkonzerteKaffee-KonzerteSchüler-KonzerteKlavir-RecitalsKammer-KonzerteKinder-KonzerteStadtteil-KonzerteClassic a la carteOrgel-Konzerte

Der Generalmusikdirektor




Marc Tardue


wurde als Sohn franco-italienischer Eltern in Amerika geboren. Er absolvierte das Peabody Conservatory in Baltimore und studierte anschließend bei Alexander Lipsky und Wiktor Labunsky (Klavier) sowie bei Frederik Prausnitz, Leo Müller und Constantin Bugeanu (Dirigieren). Eine gesangliche Ausbildung genoss Marc Tardue bei Marilyn Cotlow. Darüber hinaus ist er ausgebildeter Gesangslehrer und arbeitete als Klavierbegleiter in den Meisterklassen von Francesco Valentino, Eileen Farell, Tito Gobbi und Beverly Sills.

Von 1982 bis 1984 war er Chefdirigent der National Opera von Reykjavik (Island). 1984 gewann Marc Tardue den internationalen Dirigentenwettbewerb Concours International d’Execution Musicale „Ernest Ansermet“ (CIEM) in Genf und wurde mit dem prestigeträchtigen „Swiss Prize“ ausgezeichnet. Danach begleitete er die CIEM-Wettbewerbe regelmäßig mit dem Orchestre de la Suisse Romande. Er war zu hören in Radio- und Eurovisions-Übertragungen sowie auf der Preisträger-CD-Serie von Musica Helvetica.

Von 1985 bis 1995 war Marc Tardue Musikdirektor beim Ensemble Instrumentale de Grenoble (EIG), dessen kammermusikalisches und zeitgenössisches Repertoire unter seiner Leitung um die großen Sinfonien sowie Opern- und Chorwerke erweitert wurde. Zwischen 1991 bis 2002 war er Chefdirigent des Symphonieorchesters Biel (Schweiz), von 1999 bis 2009 Chefdirigent des Orquestra Nacional do Porto (Portugal). Gastdirigate verbinden ihn mit renommierten internationalen Orchestern wie dem Orchestre de la Suisse Romande, dem Nouvel Orchestre Philharmonique de la Radio France, dem Orquesta Sinfónica Radio Television Española oder dem Russian National Orchestra in Moskau. Opernaufführungen leitete er u. a. bei den Opernfestspielen Heidenheim und Schenkenberg (Schweiz) sowie an den Opernhäusern von Dublin und Malmö.

Für seine künstlerischen Leistungen wurde Marc Tardue 1989 der französische Kulturorden „Chevalier des Arts et des Lettres“ verliehen; 2004 erhielt er vom portugiesischen Kultusministerium die „Medalha de Mérito Cultural“.

Seit der Spielzeit 2012/2013 ist Marc Tardue Generalmusikdirektor der Jenaer Philharmonie.

Twitter
MySpace
StumbleUpon
Facebook
deli.cio.us


Tickets

Hotline +49 3641 49-8060