Label JenaKultur

Suchergebnisse

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Sortierung

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Meinten Sie:

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Kontakt
Jenaer Philharmonie
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Carl-Zeiß-Platz 15
07743 Jena

Generalmusikdirektor des.
Simon Gaudenz

Intendantin
Dr. Juliane Wandel

Tel. 03641 49-8101
Fax 03641 49-8105
philharmonie@jena.de

Werkleiter JenaKultur
Jonas Zipf

Beeindruckender Abschluss der Philharmonischen Kammerkonzertsaison

  ©Christian Götz

Hans Lehmann hörte das letzte Rathausdielenkammerkonzert der Spielzeit 2016-17 am Sonntag, den 11. Juni 2017 und fasst zusammen:

Treffliche Programmauswahl, lebhafter Applaus und Neugier...

Trotz Sommerwetter zog es Sonntagvormittag noch einmal die Freunde der Kammermusik in die Rathausdiele als es hieß: „Wenn die Klarinette mit den Streichern...“. Die Programmauswahl war trefflich von Johannes Tauber und Christoph Hilpert (Violinen), Frederik Nitsche (Viola), Alexander Wegelin (Violoncello) und Vincent Nitsche (Klarinette) gewählt.
1820 versuchte Franz Schubert sich dem Genre Streichquartett zu widmen und komponierte den Quartettsatz c-Moll D 703, ehe er Jahre später noch einmal in diesem Genre aktiv wurde. Dieser Satz, im Archiv gefunden, fand erst 1867 seine Uraufführung in Wien. Mit seiner inneren Bewegtheit für die Musiker ein wunderbares Entree, ehe sie das Klarinettenquartett von Krzysztof Penderecki (geb. 1933) aufführten.

Was der zur Zeit wohl international bekannteste und vielfach geehrte Komponist Polens hiermit 1991 schuf, führt die Hörer mit einem Notturno beginnend in eine einzigartige Welt von Motiven und Klängen, wo sich nach der Klarinette alle anderen solistisch artikulieren zum gemeinsamen Wirken, gefolgt vom virtuosen Tutti-Scherzo, dann Serenade und Abschied. Das ist neue Musik, die bei aller Rationalität Emotionen zu wecken vermag.

Beim abschließenden Klarinettenquintett von Johannes Brahms denkt man unwillkürlich an das von Mozart, der damit ebenfalls in seinen späten Jahren eines seiner berühmtesten Kammermusikwerke schuf. So auch Brahms, im Sommer 1891 komponiert und mit Riesenerfolg am 12. Dezember in Berlin uraufgeführt, als eines seiner „schönsten Stücke“ rezensiert. Davon spürte man auch etwas in der Rathausdiele, gewissermaßen Abschluss der Spätromantik-Epoche. Vom Publikum lebhaft applaudiert und zugleich Neugier weckend für die Wiederholung in der neuen Reihe „Kinder oder Konzert“ am 18. Juni um 16 Uhr im Paradiescafé Jena, Kaffee und Kuchen eine Stunde vorher.

Tickets
Eintrittskarten

Hotline +49 3641 49-8060

Veranstaltungen
September
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01
Webshop
Einkaufstaschen

Newsletter
Newsletter JP

Anmeldung

Sie finden uns hier
Bildergalerie
Bildergalerie

Kontakt
Jenaer Philharmonie
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Carl-Zeiß-Platz 15
07743 Jena

Generalmusikdirektor des.
Simon Gaudenz

Intendantin
Dr. Juliane Wandel

Tel. 03641 49-8101
Fax 03641 49-8105
philharmonie@jena.de

Werkleiter JenaKultur
Jonas Zipf
Label JenaKultur