Label JenaKultur

Suchergebnisse

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Sortierung

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Meinten Sie:

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Ort
Volkshaus Jena
Carl-Zeiß-Platz 15
07743 Jena

Zur Webseite

Musik / Konzerte

 ©Guido Werner
©Guido Werner
Mittwoch, 15.11.2017 , 20:00 Uhr, Volkshaus Jena
zur Übersicht

A3: Exzellenzkonzert

Mozart, Mahler, Tschaikowsky

Exzellenzkonzert

Seit mehr als 50 Jahren ist die Jenaer Philharmonie Partner der Hochschule für Musik „FRANZ LISZT“ Weimar in der Ausbildung junger Musiker und Dirigenten. Im Rahmen dieser an Tradition und Intensität beispielhaften Zusammenarbeit stellen sich ausgewählte Absolventen regelmäßig dem erfahrenen Jenaer Konzertpublikum. Für das diesjährige Exzellenzkonzert haben sich die drei Absolventen der Weimarer Kaderschmiede, die Dirigenten Johannes Braun und Gábor Hontvári sowie der Bariton Hankyul Lee, Musik der Trauer und des Abschieds als programmatischen Leitfaden ausgewählt.

So verband Wolfgang Amadeus Mozart in seinem in den Jahren 1783 und 1788 komponierten Adagio und Fuge für Streicher die barocken Formen des freien Adagios mit der strengen Form der Fuge mit extremer Chromatik zu einem leidenschaftlichen und hochexpressiven Werk über Trauer und Ergebenheit.
Gut einhundert Jahre später schrieb Peter Tschaikowsky 1890: „Ich befinde mich in einem sehr rätselhaften Stadium auf dem Wege zum Grabe. Es geht etwas Merkwürdiges, Unbegreifliches in mir vor. (…) Einerseits merke ich, dass mein Lied ausgesungen ist, andererseits drängt es mich unüberwindlich, dasselbe Leben fortzusetzen oder ein neues Lied zu beginnen.“ Im Frühjahr 1893 begann er dann mit seiner 6. Sinfonie ein „neues Lied“ zu schreiben, das aber gleichzeitig auch ein Requiem auf sich selbst werden sollte.

Der Bariton Hankyul Lee wurde 1982 im südkoreansichen Seoul geboren. Nach seinem Abschluss an der dortigen Universität setzte er sein Gesangsstudium ab 2013 in Weimar bei Prof. Siegfried Gohritz fort und schloss es 2016 mit dem Konzertexamen ab. Er wird in Jena sein Debut geben.

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)

Adagio und Fuge c-Moll KV 546

Gustav Mahler (1860 – 1911)

7 Lieder aus „Des Knaben Wunderhorn“

Peter I. Tschaikowsky (1840 – 1893)

Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 „Pathétique“

Bariton: Hankyul Lee
Leitung: Johannes Braun, Gábor Hontvári

In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Franz Liszt Weimar

Veranstaltungsort
Volkshaus Jena
Carl-Zeiß-Platz 15
07743 Jena

Veranstalter
Jenaer Philharmonie

Tickets
Eintrittskarten

Hotline +49 3641 49-8060

Veranstaltungen
September
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01
Webshop
Einkaufstaschen

Sie finden uns hier
Bildergalerie
Bildergalerie

Ort
Volkshaus Jena
Carl-Zeiß-Platz 15
07743 Jena

Zur Webseite
Label JenaKultur