Label JenaKultur

Suchergebnisse

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Sortierung

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Meinten Sie:

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Ort
Volkshaus Jena
Carl-Zeiß-Platz 15
07743 Jena

Zur Webseite

Musik / Konzerte

 ©Timo Heikkala
©Timo Heikkala
Freitag, 12.01.2018 , 20:00 Uhr, Volkshaus Jena
zur Übersicht

C3: Unbekannte Breiten II

Die Jenaer Philharmonie entführt mit Werken von Brahms, Esenvalds und  Rautavaara erneut in "Unbekannte Breiten".

Unbekannte Breiten II

Hatten wir bereits zu Beginn dieser Spielzeit im Oktober einen Konzertabend "Unbekannten Breiten" gewidmet und Werke von Veljo Tormis, Jean Sibelius und Anna Thorvaldsdottir vorgestellt so stellt uns der zweite Konzertabend unter diesem Motto erneut weniger bekannte Werke resp. Komponisten vor.

Brahms "Tragische Ouvertüre" hatte es mit ihren kompositorischen Eigenheiten nie leicht, einen Platz im Repertoire der Konzerthäuser zu finden. Ursprünglich von Brahms als Gegenstück zu einer "sehr lustigen Akademischen Fest-Ouvertüre" (Brahms an seinen Verleger Simrock)  als "Dramatische Ouvertüre" geplant, erkannte er jedoch selbst, dass er mit diesem Titel den Kern seiner Komposition nicht vermittelte - sind es doch die Posaunen- und Tuba-Klänge, die dem Stück einen dunklen, schicksalhaften Charakter verleihen.

Eriks Esenvalds, 1977 in Lettland geboren, ist noch dabei, sich die europäischen Konzerthäuser zu erobern. Seine „Visions of Arctic: Night“ präsentieren in verträumter, nachdenklicher musikalischer Sprache die oft windigen, abgelegenen, doch überaus reizvollen Landschaften seiner nordischen Heimat bis hin zum Polarkreis. Die Solopartie spielt Christof Reiff, Solo-Klarinettist der Jenaer Philharmonie.

Einojuhani Rautavaara gilt als einer der bedeutendsten Komponisten der zeitgenössischen finnischen Musik. Insbesondere mit seinen Sinfonien hat er sich einen Namen gemacht. Im Mittelpunkt des heutigen Abends steht seine 1994 entstandene 7. Sinfonie "Angel of Light". Sie gehört zu einer ganzen Serie von "Engelskompositionen" und ist inspiriert von Kindheitsträumen und Offenbarungen. Die Symphonie genießt wegen ihrer tiefen Spiritualität eine große Popularität.

Den Abend leiten wird die finnische Dirigentin Anna-Maria Helsing. Sie hat sich einen hervorragenden Ruf bei führenden skandinavischen Orchestern und Opernhäusern erworben. Von 2010 bis 2013 war Anna-Maria Helsing Chefdirigentin des Oulu Symphony Orchestra - der allererste weibliche Dirigent an der Spitze eines finnischen Symphonieorchesters.

Johannes Brahms (1833 – 1897)

Tragische Ouvertüre d-Moll op. 81

Eriks Esenvalds (*1977)

„Visions of Arctic: Night“ für Klarinette, Orchester und Electronics

Einojuhani Rautavaara (1928 – 2016)

Sinfonie Nr. 7 „Angel of Light“

Klarinette: Christof Reiff
Leitung: Anna-­Maria Helsing

Veranstaltungsort
Volkshaus Jena
Carl-Zeiß-Platz 15
07743 Jena

Veranstalter
Jenaer Philharmonie

Tickets
Eintrittskarten

Hotline +49 3641 49-8060

Veranstaltungen
Dezember
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Webshop
Einkaufstaschen

Sie finden uns hier
Bildergalerie
Bildergalerie

Ort
Volkshaus Jena
Carl-Zeiß-Platz 15
07743 Jena

Zur Webseite
Label JenaKultur