· Volkshaus/Ernst-Abbe-Saal

 
 
Mittwoch 29.09.2021 20:00 Uhr

Volkshaus/Ernst-Abbe-Saal

Zurück

»GLEISSENDES LICHT«
Ein musikalisches Ritual des Erinnerns von Marc Sinan

Ein Konzert im Rahmen der ACHAVA Festspiele Thüringen und des Themenjahres „Neun Jahrhunderte jüdisches Leben in Thüringen“

Programm

Pēteris Vasks:
„Tālā gaisma“ („Distant Light“, Fernes Licht“), Konzert für Violine und Streichorchester

Marc Sinan:
„GLEISSENDES LICHT – Ein musikalisches Ritual des Erinnerns“ (Uraufführung)

Mitwirkende

Katia Guedes, Sopran
Johanna Vargas, Sopran
Johanna Krödel, Alt
Andreas Fischer, Bass
Rosa Donata Milton, Violine
AuditivVokal Dresden
Jenaer Philharmonie
Simon Gaudenz, Leitung

Zuschaltungen aus Buchenwald, Berlin und Jerusalem

Knabenchor der Jenaer Philharmonie
Berit Walther, Leitung
Belchbläserensemble der Staatskapelle Weimar
Andrea Molino, Leitung
Michael Wendeberg, Klavier
Hadar Dimand, Sprecherin

Veranstalter

ACHAVA e. V. in Kooperation mit der Jenaer Philharmonie – Eine Einrichtung von JenaKultur, der Deutsches Nationaltheater & Staatskapelle Weimar GmbH – Staatstheater Thüringen und der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora

Förderer

Die ACHAVA Festspiele Thüringen werden gefördert durch den 321-2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e. V. aus Mitteln des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat.

Das Konzert wird von Deutschlandfunk Kultur live übertragen.

Gestaltung: NurBaute Berlin
Gestaltung: NurBaute Berlin

Zurück