Ab Freitag, 11.02.2022, 20:03 Uhr

»In Taros Welt« zum Nachhören bei Deutschlandfunk Kultur

„Die Fantasie beflügeln“ – darum drehte sich am Sonntag, 6. Februar alles beim KLANG VON JENA № 2 im Volkshaus Jena. Im Mittelpunkt stand dabei im Vormittagsprogramm und Nachmittagskonzert Fabrice Bollons Musikcollage „In Taros Welt“. Deutschlandfunk Kultur hat an diesem Tag das Konzert aufgezeichnet und strahlt es nun am Freitag, 11.02.2022, um 20:03 Uhr aus.

Taro ist ein Fabel­wesen, das in der Fantasie jedes Einzelnen eine andere Gestalt annimmt. In seiner Welt gibt es fünf kleine Planeten, die springen, hüpfen, schlafen, aus Schnee sind oder ein geheimnis­volles grünes Licht ausstrahlen. Das Prächtigste aber sind die Sonnen, die voller Energie und Freude umher­wirbeln. Der Klang der Musik, ein Wechsel­spiel aus Eigen­kompo­sitionen und musikalischen Zitaten aus Werken von Maurice Ravel, Felix Mendelssohn Bartholdy, Edvard Grieg, Peter Tschaikowski, Gioachino Rossini, Johann Sebastian Bach und Antonio Vivaldi, der den ganzen Raum in eine ferne, fremde Welt voller Magie und Überraschungen verwandelt, lädt dazu ein, gemeinsam mit Taro auf Entdeckungs­reise zu gehen und sich in eine eigene Fantasiewelt hineinzuträumen.

Im Konzert­saal wurde am Sonntag­vormittag nicht nur musiziert: Inspiriert von der Musik ließen zwei Teilnehme­rinnen der Zeichen­klassen an der Volkshochschule Jena eigene neue Kunst­werke im Konzert­saal entstehen. Direkt auf der Bühne zeichnete Jasper Venter, Student der Bauhaus-Universität Weimar, an seiner Staffelei. Dabei war er mit einer Helm­kamera ausgestattet, sodass im Foyer des Volks­hauses Teilnehme­r*innen des „Remote Genius“ – SmARTphone Projekt mit VR-Brillen vor Augen digital in den Schaffens­prozess des jungen Künstlers eintauchen konnten und aus dessen Perspektive, geführt durch seine Bewegungen, selber auf Lein­wand mitmalen konnten.


Zurück