Saisonbuch 2022.2023
Das Saisonbuch 2022.2023 zum Ansehen und zum Download

Unter dem Spiel­zeit­motto „Zahlen­Spiele“ spannt sich der dra­ma­tur­gi­sche Bogen des Konzert­pro­gramms der Jenaer Phil­har­monie vom inter­na­tional beach­teten Mahler-Scartazzini-Zyklus bis hin zu dem als Expe­ri­men­tier­feld ange­legten Format DER KLANG VON JENA, von der Mehr­chörig­keit der Spät­renais­sance bis zur post­modernen Minimal Music und zum Jazz, von intimen kammer­musi­ka­li­schen Konzerten bis zur groß­be­setz­ten Chor­sin­fonik – und all dies, ohne je die spie­le­ri­sche Leich­tig­keit zu verlieren.

Am 15. September eröffnet das Orchester mit dem Sinfo­nie­konzert „Mehr als 4 Tages­zeiten“ die Saison. Unter der Leitung von Gene­ral­mu­sik­di­rektor Simon Gaudenz und mit der Pianistin Anika Vavić als Solistin stehen an diesem Abend Gabriel Faurés „Cantique de Jean Racine“ mit dem Knaben­chor der Jenaer Phil­har­monie, Lili Boulangers „D’un matin de prin­temps“, Claude Debussys „Prélude à l’après-midi d’un faune“ und „La soirée dans Grenade“, Manuel de Fallas „Noches en los jardines de España“ und Maurice Ravels „Daphnis et Chloé“ auf dem Programm. Dazu liest die Schau­spie­lerin Ella Gaiser Texte franzö­si­scher Autoren.

Die Jenaer Phil­har­monie begrüßt in der neuen Spiel­zeit Alexej Gerassimez als ARTIST IN RESI­DENCE. Der Multi­per­kus­sio­nist, der bereits 2019 beim Themen­tag „Schlag­zeug“ das Publikum begeis­terte, wird mit drei Konzert­pro­jekten im Herbst 2022 und Frühjahr 2023 in Jena zu erleben sein:

Beim KLANG VON JENA № 1 „Evolu­tion der Musik“ am 16. Oktober kommt das Konzert für Perkus­sion und Orchester „Tears of Nature“ des chi­ne­si­schen Kompo­nisten Tan Dun zur Aufführung. Am 27. April steht im Donners­tags­konzert № 8 mit Kalevi Ahos „Sieidi“ ein sehr ritu­elles Stück für Schlag­werk und Orchester auf dem Programm, das die Kult­stätten finni­scher Urein­wohner, der Sámi, thema­ti­siert. Beim Kammer­kon­zert am 30. April rückt im ersten Teil der spannende Kontrast zwischen Schlag­zeug und Strei­chern in den Fokus, während im zweiten Teil des Konzerts Alexej Gerassimez zusammen mit den Schlag­zeu­gern der Jenaer Phil­har­monie vor allem mit Minimal Music zu hören ist.

Mit Gustav Mahlers 6. und 7. Sinfonie und der Urauf­füh­rung zweier weiterer, den beiden Werken jeweils gegen­über­ge­stell­ten Orches­ter­kom­po­si­ti­onen von COMPOSER IN RESIDENCE Andrea Lorenzo Scartazzini wird der Mahler-Scartazzini-Zyklus am 23. März und 12. Mai fort­ge­setzt. Freuen kann sich das Publikum in den Sinfo­nie­konzerten auch auf viele Solis­t*innen und Gast­di­ri­gent*innen wie u. a. den Geiger Michael Barenboim, die Sopra­nistin Annette Dasch, die Pianistin Lilya Zilberstein und die Diri­gentin Eva Ollikainen. Außer­halb von Jena ist das Orches­ter mit rund 20 Gast­spielen zu erleben, darunter im Sep­tember beim Festival Murten Clas­sics, im Januar im Konzert­haus Dort­mund und mit dem Mahler-Scartazzini-Zyklus im April in Worms und Mühl­heim.

DER KLANG VON JENA lädt in der neuen Spiel­zeit mit den Themen „Evo­lu­tion der Musik“, „Spiel mit Musik“ und „Wandel mit Musik“ ein, auf span­nende Ent­de­ckungs­touren zu gehen. Das Format steht für die Einbin­dung der Jenaer Phil­har­monie in die Stadt­ge­sell­schaft, für den Austausch mit der Stadt Jena und dem Publikum und setzt verstärkt auf die inten­sive Zusammen­ar­beit mit verschie­denen lokalen Commu­ni­ties und Insti­tu­tionen.

Coro­na­be­dingt unter­bro­chen, ist die Reihe 360° nun wieder im Spiel­plan vorge­sehen. 360° bietet die Mög­lich­keit, am Proben­pro­zess der Jenaer Phil­har­monie teil­zu­haben. Das Beson­dere daran: „Die räum­li­chen Grenzen zwischen Orchester und Publi­kum sind aufge­hoben, wenn es mitten unter den Musikern und um den Dirigenten herum Platz nimmt. Diese Nähe schafft eine beson­ders inten­sive Atmo­sphäre.“, so Simon Gaudenz.

Die drei Chöre der Jenaer Phil­har­monie – der Phil­har­mon­ische Chor, der Madri­gal­kreis und der Knaben­chor – werden auch 2022.2023 wieder program­matisch einge­bunden in Sinfo­nie­kon­zerten des Orches­ters sowie mit eigenen Konzerten zu hören sein. So steht z. B. am 20. November das Chor­sin­fo­ni­sche Konzert mit Johann Sebastian Bachs Suite Nr. 1 C-Dur BWV 1066 und Maurice Duruflés Requiem op. 9 mit Gesangs­so­listen, dem Phil­har­mo­ni­schen Chor und der Jenaer Phil­har­monie auf dem Programm.

Außer­dem im Programm: Zahl­reiche Kammer­kon­zerte der verschie­denen Kammer­musik­en­sem­bles der Jenaer Phil­har­monie in der Rathaus­diele, die Stadt­teil­kon­zerte in Lobeda und Winzerla, Fami­lien­konzerte, Schüler­kon­zerte und HörProben für Schul­klassen und vieles mehr.


Beginn des Vorverkaufs

  • Verkauf von Fest­abon­nements
    06.07.2022 bis 06.08.2022

  • Verkauf von Wahl­abon­ne­ments und Einzel­tickets
    ab 15.08.2022

  • Nur vom 15.08. bis 30.09.2022 erhältlich:
    10er-Wahl­abon­nement
    Ein besonderes Angebot für alle Konzert­freun­d*innen: Mit dem 10er-Wahl­abon­nement sparen Sie bis zu 50 % gegen­über dem Kauf von Einzel­tickets.

Jena Tourist-Information
Markt 16, 07743 Jena
Tel. +49 3641 49-8050
tickets@jena.de

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 11:00-17:00 Uhr / Sa. 10:00-14:00 Uhr


Das Saison­buch und die Konzert­über­sicht 2022.2023 zum Down­load und zum virtu­ellen Durch­blättern finden Sie im Bereich Publi­ka­tionen in unserer Media­thek.

Nähere Angaben zu den Konzerten finden Sie in unserem Konzert­kalender. Möchten Sie Tickets online erwerben, folgen Sie einfach den Ticket-Links bei den einzelnen Veran­stal­tungen.

Nähere Infor­ma­tionen zum Ticket- und Abon­ne­ment­erwerb, zu Preisen und Spiel­orten finden Sie im Bereich Service. Haben Sie Fragen zu unseren Konzerten, beraten wir Sie gern persön­lich an unserem Service­telefon.

Zurück