Philharmonische Gesellschaft Jena e.V.

Lassen Sie uns Freunde werden!

Unser Förder- und Freundeskreis erlebt während der Konzerte der Jenaer Philharmonie eine Fülle musikalischer Eindrücke aus allen Jahrhunderten, die Vielfalt des Repertoires überrascht das Publikum stets aufs Neue und verschafft uns reiche Erlebnisse. Fast in jedem Konzert gibt es selbst für ausgewiesene Musikkenner Neues zu entdecken, so auch in der Spielzeit 2019.2020.

„Nähe schaffen!“ lautet das Motto der Zusammenarbeit zwischen Jenaer Philharmonie und der Philharmonischen Gesellschaft, und so haben unsere Mitglieder generell die Möglichkeit, exklusiv an Generalproben teilzunehmen. Echte Höhepunkte sind jedoch die Begegnungen und Gespräche mit ausgesuchten Dirigenten, Solisten und Orchestermusikern in unseren Philharmonischen Salonabenden.

Einen großen Dank möchten wir all den Musikerinnen und Musikern aussprechen, die in zahlreichen Freizeitstunden altersgerechte Programme in Kindergärten und Schulen anbieten – ein wichtiges Engagement im Rahmen unserer Initiative „Musik macht schlau“, das wir als Verein finanziell und ideell unterstützen. Die glänzenden Kinderaugen bei diesen Besuchen und die neugierigen Fragen zu den Instrumenten, die die Kinder zum Teil auch selbst ausprobieren dürfen machen deutlich, wie notwendig diese Veranstaltungen sind, die längst so stark nachgefragt werden, dass nicht mehr alle Terminwünsche erfüllt werden können.

Werden Sie Mitglied in der Philharmonischen Gesellschaft und unterstützen auch Sie damit unsere gemeinnützigen Aktivitäten!

Förderverein des Knabenchores der Jenaer Philharmonie e.V.

Blick zurück nach vorne: Ehemalige treffen aktive Sänger

Der Knabenchor der Jenaer Philharmonie ist ein wichtiger Bestandteil des Jenaer Kulturlebens und von großer Bedeutung für die musikalische und gesellschaftliche Bildung im Jugendbereich der Stadt. Seit seiner Gründung vor über vierzig Jahren haben einige Generationen von Sängern den Chor mit ihren Stimmen bereichert. Viele Ehemalige fühlen sich auch nach ihrer aktiven Zeit dem Chor verbunden. Um eine Schnittstelle zwischen aktiven und ehemaligen Sängern, Eltern und Freunden des Chores zu schaffen und die Chorleitung zu unterstützen, gründeten Ehemalige den Förderverein des Knabenchores der Jenaer Philharmonie e. V. im Sommer 1995.

Seine Anliegen und Aufgaben sind zahlreich: von der alltäglichen „helfenden Hand“ über finanzielle Unterstützungen bis zur Organisation von Festen, die mittlerweile fest zum Chorleben gehören, wie zum Beispiel das alljährliche Sommerfest an der Hohenwartetalsperre. Seit zwölf Jahren organisiert er jedes Frühjahr eine Chorfreizeit mit intensiver Probenarbeit in Coburg. Auch die Pflege der Chorchronik und der Knabenchor-Website liegt in der Hand des Vereins.

In regelmäßigen Abständen organisiert der Förderverein Ehemaligenkonzerte. Dabei treffen die aktiven, jüngeren Sänger des Männerchores auf ehemalige, ältere Sänger zum gemeinsamen Musizieren und zum Erfahrungsaustausch. Nicht nur das Konzert, sondern auch die Probenphase bietet dabei allen Beteiligten interessante Begegnungen und ein freudiges Wiedersehen.

Wenn Sie Interesse haben, den Chor und den Verein zu unterstützen, laden wir Sie herzlich ein, Mitglied zu werden.

Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar

»An beiden Enden viel Gutes«

Seit mehr als fünf Jahrzehnten unterhalten die Jenaer Philharmonie und die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar eine kulturelle Partnerschaft.

1964 im Rahmen des „Internationalen Musiksommers“ der Weimarer Musikhochschule, den heutigen Meisterkursen, gestartet, ist sie heute so beispielhaft wie fest verankert im Wirken beider Institutionen.

Dies betrifft vor allem die Dirigentenausbildung an der Weimarer Kaderschmiede: Als hochprofessionelles, pädagogisch sehr motiviertes sowie kooperations- und unterstützungsbereites Orchester stehen die Musiker des Jenaer Klangkörpers dem dirigentischen Nachwuchs in Arbeitsproben, aber auch für Konzerte und andere Projekte zur Verfügung. Desweiteren bekommen herausragende Weimarer Instrumental-Studierende sowie Studenten im Fachbereich Gesang regelmäßig die Gelegenheit, im Rahmen von Konzertprojekten Proben- und Auftrittserfahrung zu sammeln. Und nach wie vor ist der Juli im Konzertkalender der Jenaer für die Weimarer Meisterkurse reserviert.

In jedem Falle ist der unmittelbare Praxisbezug zur professionellen Arbeit für die Weimarer Studenten ein kostbarer Gewinn. Nicht zuletzt stellt das Orchester durch seine motivierende und behutsam kritische Begleitung der ersten Gehversuche dem jungen Nachwuchs eine ideale Brücke zwischen Hochschule und späterer beruflicher Realität dar. Zahlreiche, sich nun am Anfang von oder mitten in brillanten Dirigierkarrieren befindende Künstler wie David Afkham, Johannes Klumpp, Antonio Méndez, Eckart Preu, Christian Schumann, Johannes Braun und viele andere haben ihre ersten wichtigen Impulse von der Jenaer Philharmonie erhalten.