Philharmonische Gesellschaft Jena

Lassen Sie uns Freunde werden!

Die Philharmonische Gesellschaft Jena e. V. – Förder- und Freundeskreis der Jenaer Philharmonie und größter Kulturverein der Region – kann auf über 25 Jahre erfolgreiche und vielfältige Vereinsarbeit zurückblicken.

„Nähe schaffen“ lautet das Motto, und so haben Mitglieder der PGJ e. V. die Möglichkeit, exklusiv an Generalproben des Orchesters teilzunehmen und anschließend mit dem Dirigenten, mit Solisten und mit den Orchestermusikern ins Gespräch zu kommen.

Ein wichtiges Anliegen der PGJ e. V. ist die Förderung der musikalischen Entwicklung und Bildung von Kindern und Jugendlichen. Deshalb wurde 2011 das Netzwerk „MUSIK macht schlau“ gegründet. Musikerinnen und Musiker der Jenaer Philharmonie stellen in Kindergärten und Schulen unserer Stadt und im Saale-Holzland-Kreis ihre Instrumente vor und lassen altersgerechte Musikwerke – oft auch von einem Erzähler begleitet – zum besonderen Erlebnis werden. Einen Blick hinter die Kulissen und in die Arbeit der Musikerinnen und Musiker und im Orchester ermöglicht die Orchesterzeitung SEITENKLANG – u. a. auch von der PGJ e. V. gefördert – unseren Konzertbesucherinnen und Konzertbesuchern.

Werden auch Sie Mitglied der PGJ e. V., erleben sie die Nähe zum Orchester und unterstützen Sie unsere Aktivitäten.

Föderverein Knabenchor

Alle zusammen

Der Knabenchor der Jenaer Philharmonie e. V. ist ein wichtiger Bestandteil des Jenaer Kulturlebens und von großer Bedeutung für die musikalische und gesellschaftliche Bildung im Jugendbereich. Der Förderverein des Knabenchores hat es sich zum Ziel gemacht, dessen künstlerische Arbeit ideell wie materiell zu unterstützen. Unter seinem Dach finden sich aktive und ehemalige Sänger, Eltern und Freunde des Chores zusammen.

Das jährliche Sommerfest und die Frühlingswanderung erfreuen sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit bei den Mitgliedern des Fördervereins. In regelmäßigen Abständen organisiert der Verein Konzerte, in denen aktive Chorsänger auf ehemalige Sänger treffen, um gemeinsam zu musizieren und Erfahrungen auszutauschen. In jedem Frühjahr findet eine Chorfreizeit in Coburg statt.

Ermöglicht werden die diversen Aktivitäten und Veranstaltungen durch das Engagement der ehrenamtlich tätigen Mitglieder des gemeinnützigen Vereins.

Wir laden Sie herzlich ein, die Aktivitäten des Fördervereins des Knabenchores der Jenaer Philharmonie e. V. zu unterstützen und mitzugestalten.

Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar

Seit mehr als fünf Jahrzehnten unterhalten die Jenaer Philharmonie und die Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar eine kulturelle Partnerschaft.  

1964 im Rahmen des „Internationalen Musiksommers“ der Weimarer Musikhochschule, den heutigen Meisterkursen, gestartet, ist sie heute so beispielhaft wie fest verankert im Wirken beider Institutionen.

Dies betrifft vor allem die Dirigentenausbildung an der Weimarer Kaderschmiede: Als hochprofessionelles, pädagogisch sehr motiviertes sowie kooperations- und unterstützungsbereites Orchester stehen die Musiker des Jenaer Klangkörpers dem dirigentischen Nachwuchs in Arbeitsproben, aber auch für Konzerte und andere Projekte zur Verfügung. Desweiteren bekommen herausragende Weimarer Instrumental-Studierende sowie Studenten im Fachbereich Gesang regelmäßig die Gelegenheit, im Rahmen von Konzertprojekten Proben- und Auftrittserfahrung zu sammeln. Und nach wie vor ist der Juli im Konzertkalender der Jenaer für die Weimarer Meisterkurse reserviert. 

In jedem Falle ist der unmittelbare Praxisbezug zur professionellen Arbeit für die Weimarer Studenten ein kostbarer Gewinn. Nicht zuletzt stellt das Orchester durch seine motivierende und behutsam kritische Begleitung der ersten Gehversuche dem jungen Nachwuchs eine ideale Brücke zwischen Hochschule und späterer beruflicher Realität dar. Zahlreiche, sich nun am Anfang von oder mitten in brillanten Dirigierkarrieren befindende Künstler wie David Afkham, Johannes Klumpp, Antonio Méndez, Eckart Preu, Christian Schumann, Johannes Braun und viele andere haben ihre ersten wichtigen Impulse von der Jenaer Philharmonie erhalten.